Liebe selbständige Tagespflegepersonen,

 

Ende März 2020 erhielten Sie vom Landratsamt ein Schreiben mit einer Verpflichtungserklärung (siehe Anhang Schreiben Landratsamt mit..), in dem Ihnen (4. Absatz) mitgeteilt wurde, dass Sie „….grundsätzlich …keinen Anspruch mehr auf Geldleistungen haben“  und, dass das Landratsamt sich vorbehält, Rückforderungen dieser Geldleistungen geltend zu machen.

Aus der beigefügten Presseerklärung des Landesverbands der Kindertagespflege ist zu entnehmen, dass

–          Der Städtetag und Landkreistag dem Landkreis Ostalbkreis empfiehlt, den Tagespflegepersonen für den vergangenen Monat (= März 2020 ) und diesen Monat (=April 2020), mindestens 80 % der bisherigen Geldleistungen weiterhin auszuzahlen.

–          V O R R A N G I G  sind jedoch Ansprüche aus dem Corona Soforthilfe-Paket in Anspruch zu nehmen.

Daher möchten wir Sie dringend Bitten, zu prüfen, ob für Sie folgende Punkte zutreffen (in Kurzform die Darstellung des Anhangs BV RL Soforthilfe…):

1.       Sie müssen Ihre Kindertagespflege in Baden-Württemberg durchführen.

2.       Sie müssen für Ihren Haushalt das

a)      Haupteinkommen

b)      oder zumindest 1/3 des Nettoeinkommens bestreiten.

3.       Ihnen durch die vom Land BaWü entschiedene Einstellung der Kindertagespflege eine

a)      Existenzbedrohliche Wirtschaftslage

b)      oder Liquiditätsengpässe entstehen.

Diese müssen Sie

–          schriftlich

–          auf einem vorgesehenen Antragsformular

–          eidesstattlich erklären.

 

Wenn bei Ihnen die o.g. Punkte zutreffen, würden Sie nach bewilligter Antragstellung

–          einmalig

–          einen nicht rüczahlbaren Zuschuss

–          für die nächsten drei Monate

–          in Höhe des durch die Corona-Epedimie verursachten Liquiditätsengpasses erhalten, höchstens jedoch bis zu 9.000 €.

Dafür müssen Sie jedoch diesen Antrag auf Soforthilfe stellen. Dieser ist ausschließlich Online zu stellen, siehe 

www.bw-soforthilfe.de (Muster dieses Antrags ersehen Sie aus dem beigefügten Anhang).

Antrag Seite 4

Hier müssen Sie unbedingt bei der Angabe des bestehenden und / oder erwarteten Liquiditätsengpass nachweisen können, dass Ihnen tatsächlich dieses Geld fehlt!

–          Nachweis des Haupteinkommens bzw. 1/3 des Nettoeinkommens Ihres Haushalts (z.B. durch gemeinsame Steuererklärung mit Ihrem Partner)

–          Beispielsweise durch die Bescheide der laufenden Geldleistungen (bitte darauf achten, dass nur die Anfangsbuchstaben des Namens der jeweiligen Kinder zu ersehen sind (Datenschutz!) / aber Ihr Name auf dem Bescheid voll ersichtlich ist); sowie

–          Z.B. Mietvertrag mit Nebenkosten-Abrechnung

–          Usw.

Bei der Berechnung des Liquiditätsengpasses berücksichtigen Sie bitte, dass Sie diesen für  d r e i  Monate   einmalig   beantragen! Ferner muss der bewilligte Zuschuss voll und ganz mit der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Engpässe zeitnah genutzt werden.

Unter den von Ihnen errechneten (und damit belegbaren Betrag) sollen Sie noch vermerken, ob Sie weitere / andersartige Hilfen wegen der Corona-Epidemie beantragt haben. Hierzu gehört z.B.

–          Entschädigungsleistungen nach dem Infektionsschutzgesetz oder

–          Versicherungsleistungen aus der Absicherung von Betriebsunterbrechung bzw. Betriebsausfall

–          Usw.

Liebe Tagespflegepersonen in der Selbständigkeit, wir versuchen Sie ,in dieser besonderen Situation zu unterstützen, indem wir Ihnen die wichtigen Punkte darstellten. Den Antrag müssen Sie jedoch höchstpersönlich stellen.

Das gesamte PATE-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie weiterhin vor allem Gesundheit!

Mit vielen Grüßen

Gabi Ernst

Geschäftsführerin

Schreiben Landratsamt mit Verpflichtungserklaerung_001

Presseerklaerung HIER vorrangig Corona-Soforthilfe_001

Corona Soforthilfe MUSTER Antrag_001

BW_RL_Soforthilfe_Massgaben_Ressorts_FINAL